Kurz nach der Gründung der KG Fidele Bröhler 1973 konstituierte sich im Jahr 1975 auf Initiative des damaligen Präsidenten und Mitgründers der Fidele Bröhler, Albert Damaschke, der erste Senat (damals noch Ehrensenat genannt) der Gesellschaft.

Dr. Lothar Theodor Lemper (MdL) stand 19 honorigen Herren vor, deren Aufgabe allerdings eher repräsentativer Art war, aber noch nicht die Förderung der Gesellschaft im eigentlichen Sinne.

Dies änderte sich Ende 1977. Aus dem Ehrensenat wurde nun der Senat der Gesellschaft, der sich zum Ziel gesetzt hatte, einerseits die Freundschaft zu pflegen, andererseits die Gesellschaft auch finanziell zu unterstützen.

Da die Fidele Bröhler stetig wuchsen, sollte schnell ein Corps – das Falkenjäger Corps – gegründet und mit Uniformen ausgestattet werden. Eine erhebliche finanzielle Leistung, die zu schultern auch in den Aufgabenbereich des Senates fiel. Zum Präsidenten wurde am 8.1.1978 Günter Verheugen, zu seinem Stellvertreter der erst kurz vorher beigetretene Edmund Merl gewählt. Der Senat bestand zu dieser Zeit aus 20 Mitgliedern.

In den darauffolgenden Jahren wurde der Senat ein Stelldichein des Brühler Mittelstandes. Die Pflege der Freundschaft wurde zelebriert, eine Vielzahl von Aktivitäten ins Leben gerufen, die bis heute so oder in ähnlicher Form weitergeführt werden. Exemplarisch seien hier genannt: regelmäßige Treffen u.a. im Gasthof Krayer, Rad- und Weintouren, Familienfeste, traditionelle Fischessen, Weihnachtsfeiern und Senatsreisen durch ganz Europa.

Aufgrund der zunehmenden beruflichen Belastung von Günter Verheugen – mittlerweile Generalsekretär der FDP – übernahm am 30.10.1983 Edmund Merl das Amt des Senatspräsidenten.

v.l.n.r. Hans-Werner Sonntag, Dr. Dieter Schwirten, Friedel Binzenbach

Seine erste Amtshandlung war die Ernennung von Günter Verheugen zum ersten Senatsehrenpräsidenten. Der Senat zählte jetzt 31 Mitglieder. Er hatte sich mit der Verleihung der Senatswürde an Ellen Thoben-Kreuzberg, Heidi Jungbluth und Waltraud Ecke bereits früh für Damen geöffnet. In den folgenden Jahren stellte der Senat auf den Sitzungen der Fidele Bröhler * Falkenjäger immer wieder den Elferrat und nahm mit eigenem Wagen am Närrischen Elias teil. Auch an den acht Dreigestirnen, die die Fidelen Bröhler * Falkenjäger bis heute stellten, waren immer wieder Senatoren mit großer Freude und Engagement beteiligt.

v.l.n.r. Hans Donst, Dieter Geuenich, Franz Kühl

Nachdem Edmund Merl fast 20 Jahre die Geschicke des Senates geleitet hatte, reichte er am 30.03.2001 den Stab an Albert Damaschke als Senatspräsidenten (erste Amtsperiode von 2001 bis 2005) und Peter Baedorf, Goldmützenträger der Gesellschaft, als Senatsvizepräsidenten weiter.

Der Senat zählte damals 44 Senatorinnen und Senatoren.

An dieser Stelle darf nicht unerwähnt bleiben, dass Dieter Geuenich – ein karnevalistisches Fidele und Brühler Urgestein – fast 25 Jahre im Senat das Amt des Geschäftsführers bekleidet hat.

Dieter hat bei den diversen Senatsveranstaltungen mit seinen humorvollen Darbietungen für so manche Lachsalve gesorgt.

Die erste Amtshandlung des neuen Senatspräsidenten, Albert Damaschke, war die Ernennung von Edmund Merl zum zweiten Senatsehrenpräsidenten. Er erhielt diese Auszeichnung für seine herausragenden Verdienste um den Senat und damit auch um die Fidele Bröhler * Falkenjäger.

Sonja Thelen übernahm nach Dieter Geuenich das Amt der Senatsgeschäftsführerin. Über 15 Jahre hatte sie dieses verantwortungsvolle Mandat innerhalb des Senates inne. Sie war im Senatsvorstand für insgesamt drei Senatspräsidenten eine wertvolle Stütze und Vertrauensperson.

Der Lätaredaach (Half Faas) wurde 2002 ins Leben gerufen und half den fastenden Senatorinnen und Senatoren durch die schwere Zeit bis Ostern.

Albert Damaschke

v.l.n.r.: Peter Baedorf, Udo Pauck, Heinz Berenbrock

Nach Albert Damaschke übernahm im Jahre 2005 (2005 bis 2010) Udo Pauck das Amt des Senatspräsidenten. Als Geschäftsführer von Netcologne – einem wichtigen Sponsor des Vereins – erhielt er bereits im Jahr 2001 die „Goldenen Ehrenmütze“ der Fidele Bröhler * Falkenjäger.

Nachfolger von Udo Pauck wurde Leo Krämer (2010 bis 2014). Leo Krämer war vorher bereits von 1997 bis 2005 Präsident der Gesellschaft. Der Senat hatte mittlerweile 61 Senatorinnen und Senatoren.

2014 begann die zweite Amtszeit von Albert Damaschke als Senatspräsident. Albert initiierte als neue Senatsveranstaltung das „Fest in Weiß“, später „White Party“ genannt.

Dann der Schock im November 2019 für den Senat und den gesamten Verein. Plötzlich und völlig unerwartet verstarb der Macher und gute Geist des Senats und der Fidele Bröhler * Falkenjäger, der Gründungsmotor der Gesellschaft und der Initiator für so manche neue Veranstaltung sowohl der Gesellschaft als auch des Senats auf der Rückreise von Riga. Nach Riga sollte die nächste Senatstour führen. Bei dieser Vorbereitungstour wurde er von seinem Vizepräsidenten Marc Prokop begleitet.

v.l.n.r.: Rolf Lublinsky, Leo Krämer, Hans Hoffmann

Seitdem bekleidet Marc Prokop das Amt des Senatspräsidenten und führt mit seinem Team die Geschäfte des Senates. Pandemiebedingt mussten die Aktivitäten leider deutlich eingeschränkt werden.

Der aktuelle Senatsvorstand wird sich auch zukünftig von alten Traditionen, als auch neuen Ideen leiten lassen. Er setzt dabei auf die Unterstützung seiner Mitgliederinnen und Mitgliedern und auf interessierte karnevalsbegeisterte Freundinnen und Freunde aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft.

Vorstände des Fidele Senats

1975-1977

Präsident des Ehrensenates

Dr. Lothar Theodor Lemper

1978-1983

Präsident des Senates
Günter Verheugen

Vizepräsident
Edmund Merl

Geschäftsführer
Dieter Geuenich

1983-2001

Präsident des Senates
Edmund Merl

Vizepräsident
Dr. Dieter Schwirten

Geschäftsführer
Horst Wadehn

2001-2005

Präsident des Senates
Albert Damaschke

Vizepräsident
Peter Baedorf

Geschäftsführerin
Sonja Thelen

2005-2010

Präsident des Senates
Udo Pauck

Vizepräsident
Peter Baedorf / Michael Felser

Geschäftsführerin
Sonja Thelen

2010-2014

Präsident des Senates
Leo Krämer

Vizepräsident
Michael Felser

Geschäftsführerin
Sonja Thelen

2014-2019

Präsident des Senates
Albert Damaschke

Vizepräsident
Michael Felser / Prof. Dr. Marc Prokop

Geschäftsführerin
Sonja Thelen

Seit 2020

Präsident des Senates
Prof. Dr. Marc Prokop

Vizepräsident
Gregor Küster

Geschäftsführer
Horst Merscheid

Kommunikation
Daniel Lublinsky

Freunde & Förderer

Vielen Dank an unsere zahlreichen Freunde und Förderer.
Eure Unterstützung sichert unsere vielfältig Vereinsarbeit und unser soziales Engagement.

Unsere Premium-Partner

© 2019 Fidele Bröhler * Falkenjäger blau-gold von 1973 e.V.